Straßburg (AFP) König Abdullah II. von Jordanien hat vor einem stärkeren Zulauf zu der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat für den Fall eines endgültigen Scheiterns des israelisch-palästinensischen Friedensprozesses gewarnt. Dieser Prozess sei derzeit an einem "toten Punkt" angelangt, sagte der König am Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg. Es gebe immer mehr israelische Siedlungen und immer weniger "Respekt" für die Palästinenser in den besetzten Gebieten. Den Islamisten erleichtere dies die Anwerbung von ausländischen Dschihadisten, sagte Abdullah II. weiter.