Teheran (AFP) Irans mächtiger Expertenrat, der das geistliche Oberhaupt des Landes ernennt und auch absetzen kann, wird künftig von einem ultrakonservativen Kleriker geleitet. Mohammed Jasdi, 83 oder 84 Jahre alt, erhielt bei der Abstimmung am Dienstag 47 von 73 Stimmen und fügte dem moderaten Kandidaten Akbar Haschemi Rafsandschani eine bittere Niederlage zu. Für den früheren Staatspräsidenten hätten nur 24 Ratsmitglieder gestimmt, berichtete das Staatsfernsehen.