Mons/Brüssel (dpa) - Mit einer neuen Eingreiftruppe will die Nato schneller auf Krisen reagieren können. Fakten zur sogenannten Speerspitze im Überblick:

- Soldaten: Insgesamt bis zu 7000. Deutschland stellt für eine Probephase im laufenden Jahr mit 2700 Soldaten das größte Kontingent. Die Niederlande beteiligen sich mit 2500 Soldaten, Norwegen mit 1000.

- Mobilität: Die ersten Einheiten der Truppe werden innerhalb von zwei Tagen verlegt werden können, der Großteil soll dann in den nächsten fünf Tagen folgen können.

- Vorläufer: Bislang gibt es die schnelle Eingreiftruppe NRF, deren Kerneinheiten innerhalb von 30 Tagen einsatzbereit sind.

Website der Nato

Bundeswehr zur Speerspitze

Nato zur NRF