Berlin (AFP) Durch Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung ist Deutschland im vergangenen Jahr ein Schaden von mehr als 795 Millionen Euro entstanden. Die Schadenssumme sei im Vergleich zum Vorjahr nochmals gestiegen, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung der Jahresbilanz des Zolls. Die rund 6700 Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit überprüften demnach 513.000 Beschäftigte und 63.000 Arbeitgeber. Insgesamt wurden 102.974 Ermittlungsverfahren wegen Straftaten auf dem Gebiet der Schwarzarbeit und der illegalen Beschäftigung eingeleitet - nach rund 95.000 im Vorjahr.