Göteborg (dpa) – In einem Restaurant im schwedischen Göteborg sind am späten Abend mindestens zwei Menschen erschossen worden. Acht Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei rechnet damit, dass die Zahl der Todesopfer noch steigt. Ein Augenzeuge berichtete im schwedischen Fernsehen, zwei Männer seien in das Restaurant gestürzt und hätten mit Kalaschnikows um sich geschossen. Die Polizei bestätigte, dass die Täter automatische Waffen benutzten. Die Polizei geht nicht davon aus, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Sie vermutet eher Bandenkriminalität.