Lausanne (dpa) - Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran ist die Ministerrunde komplett. Als letzter Spitzendiplomat traf am Abend der britische Außenminister Philip Hammond im schweizerischen Lausanne ein. Jede Einigung müsse sicherstellen, dass der Iran nicht in den Besitz einer Atombombe gelangen könne, betonte er. Später trafen sich die Außenminister aus den USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland zu einer ersten Besprechung. Die große Ministerrunde mit dem Iran ist nun für morgen geplant.