Sydney (AFP) Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat auch Australien die Zwei-Personen-Regel in Cockpits eingeführt. Nach mehrtägigen Beratungen mit den Fluglinien des Landes habe sich die Regierung mit den Unternehmen darauf geeinigt, "dass sich immer zwei Menschen im Cockpit aufhalten", sagte Vize-Premierminister Warren Truss am Montag vor Journalisten. Die Neuerung soll demnach "bei unseren großen Fluggesellschaften binnen Stunden umgesetzt sein".