Düsseldorf (AFP) Trotz des milden Winters sind die deutschen Erdgasspeicher einem Zeitungsbericht zufolge nur noch zu einem Drittel gefüllt. Am 12. März habe der Füllstand bei etwa 33 Prozent gelegen, berichtete die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf eine Antwort des  Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Die Regierung könne eine "regionale Engpass-Situation beim Zusammentreffen von erheblichen Lieferunterbrechungen und großer Nachfrage nicht gänzlich ausschließen".