Vatikanstadt (AFP) Papst Franziskus hält am Sonntag im Petersdom eine Messe zum Gedenken an den 100. Jahrestag der Massaker an Armeniern auf dem Gebiet der heutigen Türkei. Gemeinsam mit dem armenischen Patriarchen Nerses Bedros XIX. Tarmuni und in Anwesenheit des armenischen Präsidenten Sersch Sarkissjan feiert der Papst die Messe, bei der mit Spannung erwartet wird, ob er den Begriff "Völkermord" benutzt. Am 24. April 1915 begann die damalige Regierung des Osmanischen Reiches mit der Verhaftung der Armenier. In der Folgezeit fielen nach armenischen Angaben bis zu 1,5 Millionen Angehörige der Minderheit einem Völkermord zum Opfer. Die Türkei weist diesen Begriff zurück und setzt die Zahl der Opfer deutlich niedriger an.