Berlin (AFP) Direktvertriebsfirmen wie der Kosmetikhersteller Avon, der Haushaltswarenanbieter Tupperware oder der Staubsaugerproduzent Vorwerk haben ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 1,54 Milliarden Euro gesteigert. Besonders gut lief das Geschäft in den Bereichen Haushaltswaren, Kosmetik, Wellness und Accessoires, teilte der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) am Montag in Deutschland mit. Direktvertrieb ist der persönliche Verkauf außerhalb von Geschäftsräumen: in der Wohnung, am Arbeitsplatz, auf Messen, Märkten oder in Fußgängerzonen.