Berlin (AFP) Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat vor den Folgen des Klimawandels für die Stabilität von Staaten gewarnt. Der Klimawandel stelle eine "wachsende Herausforderung für Frieden und Stabilität" dar, sagte Steinmeier am Dienstag bei der Entgegennahme einer Studie zu den Auswirkungen des Klimawandels auf staatliche Fragilität. Folgen wie sinkende Einkommensmöglichkeiten, unbewohnbare Rückzugsräume und Fragen des Ressourcenzugangs könnten "zu zwischenstaatlichen Spannungen, zum Zerfall von Staaten und Gesellschaften führen", sagte der Minister.