Berlin (AFP) Mehrere prominente CDU-Politiker haben der US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton von den Demokraten ihre Unterstützung zugesichert und damit die traditionelle Orientierung an den Republikanern aufgegeben. "Der Grundton der Republikaner heute passt nicht zur Christdemokratie", sagte CDU-Bundesvize Armin Laschet der "Welt am Sonntag" aus Berlin. Die Republikaner bekämpften die soziale Marktwirtschaft, "indem sie einerseits Steuergeschenke für Superreiche verlangen und andererseits selbst die Krankenversicherung abschaffen wollen". Weiter kritisierte der nordrhein-westfälische CDU-Chef: "Die aggressive Ablehnung multilateraler Konfliktlösungen vieler Republikaner passt nicht ins 21. Jahrhundert."