Berlin (AFP) In der Debatte um die Einstufung der Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren als "Völkermord" fordert die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, Klartext zu sprechen. "Wir können doch nur aus der Geschichte lernen, wenn wir Völkermord auch Völkermord nennen", schreibt Käßmann in einem Gastbeitrag für die "Bild am Sonntag". "Als Deutsche haben wir schließlich auch gelernt, dass die Ermordung von Millionen Juden Völkermord war, wir tiefe Schuld auf uns geladen haben."