Digne-les-Bains (AFP) Knapp einen Monat nach dem Absturz des Germanwings-Airbus in den französischen Alpen sind alle Trümmer der Maschine geborgen. Nun werde damit begonnen, die Unglücksstelle zu säubern, sagte ein Vertreter der Gendarmerie am Montag. Laut der Germanwings-Mutter Lufthansa befanden sich an Bord des Airbus A320 rund vier Tonnen Kerosin und 95 Liter Öl und Schmiermittel, als die Maschine an einem Berg zerschellte.