Berlin (AFP) Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr leicht gestiegen. 2014 starben insgesamt 1032 Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums, und damit drei Prozent mehr als im Jahr davor, wie der Berliner "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe) berichtet. 2013 waren demnach 1002 Drogentote registriert worden. Das Blatt berief sich auf den diesjährigen Bericht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, der am Dienstag vorgestellt werden soll.