Hamburg (SID) - Trainer Bruno Labbadia (49) von Tabellenschlusslicht Hamburger SV muss im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga in den kommenden drei Wochen ohne Innenverteidiger Cléber auskommen. Der 24-jährige Brasilianer hat sich bei der Niederlage im Nordderby bei Werder Bremen (0:1) einen Kapselriss im rechten Knie zugezogen. Das gaben die Hamburger nach einer eingehenden Untersuchung bekannt.

Zudem muss Labbadia in der nächsten Partie gegen den FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) die gesperrten Mittelfeldspieler Valon Behrami und Lewis Holtby ersetzen. "Wir werden eine Lösung finden", sagte Labbadia.