Bonn (dpa) - Im festgefahrenen Tarifstreit bei der Postbank hat die Gewerkschaft Verdi eine unbefristete Streikwelle gestartet. Heute waren nach Angaben der Gewerkschaft zunächst Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie in Teilen von Brandenburg und Thüringen betroffen. Rund 600 Beschäftigte hätten ihre Arbeit niedergelegt und an einer Kundgebung in Berlin teilgenommen, berichtet Verdi. Die Aktionen würden morgen unter anderem in Niedersachsen, Bayern und Hessen fortgesetzt. Im Tarifkonflikt fordert die Gewerkschaft neben einem Kündigungsschutz bis zum Jahr 2020 auch fünf Prozent mehr Geld.