Frankfurt/Main (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Sofien Chahed vom Drittligisten VfL Osnabrück wegen einer Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung mit einer Sperre von drei Punktspielen belegt.

Chahed war in der 59. Minute des Drittligaspiels gegen Borussia Dortmund II (1:1) am vergangenen Samstag von Schiedsrichter Christof Günsch (Marburg) des Feldes verwiesen worden.