Warschau (AFP) Angesichts des russischen Vorgehens in der Ukraine setzt Polen die angekündigte Aufrüstung seiner Streitkräfte fort. Mit der US-Regierung sollten exklusive Verhandlungen über den Kauf von Raketenabwehrsystemen vom Typ Patriot des Unternehmens Raytheon aufgenommen werden, sagte Präsident Bronislaw Komorowski am Dienstag. Die Verhandlungen über das fünf Milliarden Euro schwere Geschäft sollen demnach im Mai in Washington beginnen. Im Rennen war auch das europäische Konsortium Eurosam gewesen.