Riad (AFP) Die arabische Militärkoalition beendet nach knapp vier Wochen ihre Luftangriffe auf Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen. Der Einsatz werde um Mitternacht "auf Bitten der jemenitischen Regierung und des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi" eingestellt, sagte der Sprecher der Militärkoalition, General Ahmed al-Assiri, am Dienstagabend in Riad. Die militärischen Ziele seien erreicht worden, die Allianz konzentriere sich auf eine politische Lösung des Konflikts.