Riad (AFP) Die arabische Militärkoalition beendet nach knapp vier Wochen ihre Luftangriffe auf Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen. Der Einsatz sei "auf Bitten der jemenitischen Regierung und des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi" beendet worden, sagte der Sprecher der Militärkoalition, General Ahmed Assiri, am Dienstagabend im saudiarabischen Staatsfernsehen. Die Gefährdung für Saudi-Arabien und seine Nachbarstaaten sei erfolgreich abgewendet worden. Nun beginne die politische Phase des Einsatzes. Die Seeblockade werde aufrecht erhalten, erklärte Assiri.