Darmstadt (AFP) Zum Auftakt des Prozesses um den tödlichen Angriff auf die Studentin Tugce Albayrak hat der 18-jährige Angeklagte sich bei der Familie des Opfers entschuldigt. "Es tut mir unendlich leid, was ich getan habe", sagte der Sanel M. am Freitag vor dem Landgericht Darmstadt. "Ich kann mir gar nicht vorstellen, was ich der Familie für Leid und Schmerzen angetan habe". Er räumte ein, Tugce "eine Ohrfeige" gegeben zu haben, so dass sie hingefallen sei. "Ich habe niemals mit ihrem Tod gerechnet", sagte Sanel M.