Göttingen (AFP) Die europäische Raumsonde "Rosetta" hat auf der Oberfläche ihres Zielkometen Tschuri eine außergewöhnliche Formation entdeckt: Bilder des "Rosetta"-Kamerasystems "Osiris" zeigen drei gewaltige Brocken auf dem entenförmigen Kometen, von denen einer ein sogenannter Wackelstein sein könnte. Dieser 30-Meter-Brocken balanciert gleichsam auf dem Rand einer Vertiefung, wie das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) am Montag in Göttingen mitteilte. Der Brocken habe offenbar eine "nur sehr kleine Auflagefläche" auf der Oberfläche des Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko.