Berlin (AFP) Bei der Deutschen Post sind am Montag erneut Brief- und Paketzusteller in Streik getreten. Auch Teile der stationären Sendungsbearbeitung und des Fahrdienstes seien betroffen, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. An einigen Standorten seien auch Beschäftigte des Kundentelefons einbezogen. Der Streikaufruf der Gewerkschaft galt bundesweit; Verdi rechnete mit rund 5000 Teilnehmern. "Den Beschäftigten ist es ernst. Sie erwarten von ihrem Arbeitgeber endlich ein vernünftiges Angebot", erklärte Verdi-Vize Andrea Kocsis.