Kopenhagen/Brüssel (dpa) - Fast an allen deutschen Flüssen, Seen und Küstenstränden können Schwimmfreunde bedenkenlos ins Wasser springen. 97,6 Prozent der 2290 untersuchten Badestellen in Deutschland erfüllen die von der EU verlangten Mindeststandards. Die allermeisten davon stuft ein EU-Bericht sogar als gut bis ausgezeichnet ein. Nur 14 Badestellen in Deutschland schnitten schlecht ab. Die Daten zur Qualität der europäischen Badegewässer stammen allerdings aus der Saison des vergangenen Jahres. Die Behörden prüften dabei das Wasser auf Darmbakterien, die auf Verunreinigungen durch Fäkalien hindeuten.