Beirut (AFP) Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) haben nach Angaben von Aktivisten am Mittwoch erneut den Norden der syrischen Stadt Palmyra eingenommen. Die Extremisten hätten rund ein Drittel der Stadt in der Provinz Homs unter ihre Kontrolle gebracht, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit, deren Erkenntnisse aus einem Informantennetzwerk vor Ort stammen und unabhängig kaum überprüfbar sind. Die regierungstreuen Truppen seien aus den betroffenen Stadtteilen geflohen.