Brüssel (AFP) Reisende können sich nach Angaben des Verbraucherministeriums auf mehr Rechtsschutz bei Pauschalreisen einstellen. Die neue EU-Richtlinie, über die am Donnerstag im EU-Ministerrat eine Einigung erzielt wurde, stärke die Position der Verbraucher "insbesondere bei Online-Buchungen", erklärte der Staatssekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Gerd Billen, in Brüssel. Nach der Einigung im Kreis der Mitgliedstaaten muss nun noch das Europaparlament zustimmen.