Washington (AFP) Der US-Geheimdienst NSA darf vorerst nicht mehr so umfangreich spionieren wie bisher. Weil sich der Senat wegen der Blockade durch den Republikaner Rand Paul nicht rechtzeitig auf eine Verlängerung des sogenannten Patriot Act einigen konnte, lief das nach dem 11. September beschlossene Anti-Terror-Gesetz in der Nacht zum Montag aus. Damit kann die NSA vorerst nicht mehr massenhaft Telefon-Metadaten von US-Bürgern abgreifen.