Rostock (SID) - Wasserspringer Martin Wolfram hat bei der Heim-EM in Rostock ein sensationelles Comeback vom Turm mit Gold gekrönt. Der vom Verletzungspech gebeutelte Dresdner triumphierte bei seinem ersten großen Wettkampf in der Königsdisziplin seit drei Jahren nach sechs grandiosen Sprüngen mit persönlicher Bestleistung von 575,30 Punkten. Der 23-Jährige sicherte dem deutschen Wasserspringer-Team damit auch den ersten Quotenplatz für Olympia im kommenden Jahr in Rio. 

Wolfram (23) verwies beim größten Erfolg seiner bisherigen Karriere überraschend den favorisierten Titelverteidiger Viktor Minibajew aus Russland (541,70) und den Weißrussen Wadim Kaptur (491,55) auf die Plätze. Der Leipziger Dominik Stein wurde Zwölfter (392,75). Synchron-Weltmeister Sascha Klein (Dresden) hatte wegen chronischer Rückenbeschwerden auf einen Einzelstart verzichtet.