Baku (SID) - Die Tischtennis-Stars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov haben die deutsche Mannschaft bei den ersten Europaspielen in Baku zu einem souveränen Auftaktsieg geführt. Mit dem 3:0 gegen Spanien untermauerten die EM-Zweiten ihre Favoritenstellung in der aserbaidschanischen Hauptstadt. Zuvor hatten auch die Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Ungarn locker 3:0 bezwungen und waren ebenfalls ins Viertelfinale eingezogen. 

"Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Bei einem 3:0 gibt es keinen Grund zur Klage", sagte Männer-Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Das erste Spiel eines Turniers ist nie einfach, deshalb war das hier ein guter Start für uns."

Timo Boll gewann seinen ersten Vergleich mit Alvaro Robles 3:0, Dimitrij Ovtcharov hatte mit Carlos Machado im Anschluss etwas mehr Mühe, gewann aber 3:1. Das Doppel Patrick Baum/Ovtcharov setzte den Schlusspunkt gegen Marc Duran/Robles (3:1).

Viertelfinalgegner des Trios ist am Sonntag (9.30 Uhr MESZ) Rekord-Europameister Schweden, der sich mit 3:0 gegen die Ukraine durchsetzte. Ein mögliches Halbfinale wäre um 16.30 Uhr am selben Tag.

Die Europameisterinnen von Bundestrainerin Jie Schöpp spielen nach ihrem ungefährdeten Auftaktsieg nun am Sonntag (6.30 Uhr) gegen Russland. Shan Xiaona (Berlin) und die Weltranglistenzehnte Han Ying (Tarnobrzeg/Polen) im Einzel sowie Shan und Doppel-Europameisterin Petrissa Solja (Berlin) im Doppel gaben gegen die Ungarn insgesamt nur zwei Sätze ab.