Berlin (AFP) CDU-Politiker wollen einem Bericht zufolge die Einreise von Imamen, die ohne Deutschkenntnisse in die Bundesrepublik kommen, künftig verbieten. Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag unter Berufung auf ein Positionspapier der Unions-Arbeitsgruppe "CDU2017". "Aus der Türkei bezahlte und immer nur für kurze Zeit 'importierte' Imame, die kein Wort Deutsch sprechen, helfen nicht bei der Integration", zitierte das Blatt den Koordinator der Arbeitsgruppe, CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn.