Stonehenge (AFP) Rund 23.000 Menschen, darunter Druiden und Sonnenanbeter, haben in der Nacht zu Sonntag an der Kultstätte Stonehenge im Süden Englands die Sommersonnenwende gefeiert. Die Menge begrüßte mit dem Sonnenaufgang um 04.52 Uhr (Ortszeit, 05.52 Uhr MESZ) den längsten Tag des Jahres. Die Polizei nahm neun Menschen fest, die meisten wegen Drogendelikten, wie ein Sprecher mitteilte.