Mogadischu (AFP) Kämpfer der islamistischen Shebab-Miliz haben am Sonntag einen Stützpunkt des somalischen Militärgeheimdienstes Nisa in der Hauptstadt Mogadischu attackiert. Der Angriff sei erfolgreich abgewehrt worden, auf Seiten der Extremisten habe es drei Todesopfer gegeben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Einer von ihnen kam demnach ums Leben, als er eine Autobombe vor dem Gebäude zündete. Die beiden anderen wurden bei einem Schusswechsel getötet.