Berlin (AFP) Die Staats- und Regierungschefs der Eurozone werden sich nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erst nach dem Referendum in Griechenland zu neuen Beratungen über die Lage treffen. "Es gibt im Augenblick für mich keinen zwingenden Grund einen Sondergipfel zu machen", sagte Merkel am Montag in Berlin nach Beratungen mit den Partei- und Fraktionschefs. Nach Medienberichten gibt es in einigen Mitgliedstaaten Bestrebungen, ein solches Treffen womöglich für Mittwoch einzuberufen.