Berlin (AFP) In der Affäre um den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy sind die Widersprüche über das Telefonat zwischen SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und Ex-BKA-Präsidenten möglicherweise ausgeräumt. Aus einem Schreiben des Bundesinnenministeriums an den Ausschuss, das AFP am Montag vorlag, geht hervor, dass das Gespräch eine Stunde früher stattfand als bislang angenommen.