Aden (AFP) Bei Kämpfen mit abtrünnigen Soldaten im Jemen sind nach Angaben aus Armeekreisen mindestens 30 Militärs getötet worden. Kampfflugzeuge der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition hätten eingegriffen, als "dutzende Soldaten übergelaufen" seien und den schiitischen Huthi-Rebellen ihre Unterstützung zugesagt hätten, hieß es am Mittwoch aus Armeekreisen. Anschließend habe es Kämpfe mit regierungstreuen Soldaten gegeben.