Hamburg (dpa) - Ärzte begutachten nur in Hamburg und mit Einschränkungen in Berlin bei der Altersbestimmung von jungen Flüchtlingen auch deren Genitalien oder Brustdrüsen. Wie eine dpa-Umfrage ergab, verzichten alle anderen Bundesländer auf diese aus Sicht von Kritikern "hochnotpeinliche Intimuntersuchung" - oder aber die Behörden wissen nichts davon. Manche Länder wie Thüringen oder Rheinland-Pfalz halten ärztliche Untersuchungen zur Altersbestimmung generell für zu ungenau. Hamburg will mit der Untersuchung klären, ob Flüchtlinge wie behauptet minderjährig sind. Der Test sei freiwillig.