Berlin (dpa) - Deutschlands Städte werden in diesem Jahr wieder mehr Bettensteuer von Touristen einnehmen. Allein Berlin rechnet mit einem Einnahmeanstieg von 29 auf 35 Millionen Euro. Mehrere Städte haben zudem ihre Bettensteuer-Satzungen überarbeitet, wie eine dpa-Umfrage ergab. Nach Gerichtsurteilen hatten einige ihre Einnahmen zurückerstatten müssen. Bundesweit erheben nach Zählung des Hotel- und Gaststättenverbands 18 Kommunen die Steuer. In der Regel verlangen sie fünf Prozent des Übernachtungspreises.