Berlin (AFP) Nur sehr wenige Pflegebedürftige gründen eine staatlich geförderte Pflege-Wohngemeinschaft. Seit Oktober 2012 bis Ende 2014 seien von 30 Millionen Euro Fördergeld nur rund 619.000 Euro für den altersgerechten Umbau von Wohnungen in Pflege-WGs ausgezahlt worden, teilte das Bundesversicherungsamt am Mittwoch in Berlin auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP mit. Die Deutsche Stiftung für Patientenschutz forderte die Regierung auf, das Geld anderweitig zu verwenden.