Berlin (AFP) Der Bund rechnet nach Informationen der "Welt" in diesem Jahr mit mehr als den bisher prognostizierten 450.000 Asylanträgen. Die Online-Ausgabe der Zeitung berief sich am Mittwoch auf Angaben aus dem Teilnehmerkreis einer Telefonkonferenz von Vertretern von Bund und Ländern. Demnach erklärte die beamtete Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Emily Haber, dass die bisherige Prognose noch in diesem Monat nach oben korrigiert werde.