Paris (AFP) Sie sollen Licht in eines der größten Rätsel der Luftfahrtgeschichte bringen: Experten haben am Mittwoch mit der Untersuchung der auf der Insel La Réunion gefundenen Flügelklappe begonnen, die zum verschollenen Malaysia-Airlines-Flug MH370 gehören könnte. Die Fachleute nahmen am Mittwochnachmittag ihre Arbeit in einem Luftfahrt-Technikzentrum des französischen Verteidigungsministeriums in Balma nahe Toulouse auf, wie ein Justizvertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte.