Rom (AFP) Vor der Küste Libyens sind am Mittwoch möglicherweise hunderte Flüchtlinge bei einem Schiffsunglück ertrunken. Das mit mehreren hundert Migranten besetzte Fischerboot sei gekentert, lediglich etwa hundert der Insassen seien zunächst gerettet worden, teilte die italienische Küstenwache mit. Das überfüllte Boot habe am Morgen einen Hilferuf abgesetzt und sei beim Eintreffen des ersten Rettungsschiffs gekentert.