Port-au-Prince (AFP) Bei den gewaltsamen Zwischenfällen rund um die Parlamentswahl in Haiti sind nach Angaben politischer Parteien zwei Menschen getötet worden. Die Vorsitzende der Partei Fusion, Edmonde Supplice Beauzile, verkündete am Montag den Tod des Sohnes eines ihrer Anhänger in der Stadt Savanette im Zentrum Haitis. Angaben zu den Umständen des Todes machte sie nicht. Die Ex-Senatorin und derzeitige Präsidentschaftskandidatin sagte weiter, dass überdies zwei ihrer Parteimitglieder verletzt worden seien.