Kairo (AFP) Die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) hat nach eigenen Angaben einen vor drei Wochen entführten Kroaten ermordet. Die Dschihadistengruppe veröffentlichte am Mittwoch auf einem Konto des Kurznachrichtendienstes Twitter ein Foto, das den Leichnam des 31-Jährigen zeigen soll. Tomislav Salopek war am 22. Juli am Rande von Kairo verschleppt worden. Er arbeitete für eine ägyptische Tochter des französischen Erdölunternehmens CGG.