Rom (AFP) Nach monatelangen Ermittlungen zu einer gerade so verhinderten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer ist nach Angaben italienischer Fahnder ein mutmaßlicher Schlepper in Deutschland ausfindig gemacht worden. Der 26-jährige Syrer sei am Mittwoch festgenommen worden, teilten die Ermittler in Rom mit. Nach seinem 22 Jahre alten Bruder werde noch gesucht. Die beiden sollen zu einer Gruppe von Schleusern gehören, die Ende Dezember das Flüchtlingsschiff "Blue Sky M" mit 800 Menschen an Bord führerlos im Mittelmeer treiben ließen.