Berlin (AFP) Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der Handelsverband Deutschland (HDE) haben eine gerechtere Kostenverteilung im Zuge der Energiewende gefordert. Verbraucher und Handel könnten insgesamt um rund 1,6 Milliarden Euro entlastet werden, heißt es in einem am Mittwoch in Berlin veröffentlichten gemeinsamen Positionspapier. Derzeit trügen beide mit über zehn Milliarden Euro knapp die Hälfte der Kosten für die Förderung von neuen Energien.