Brüssel (AFP) Nach der Grundsatzeinigung Athens und seiner Gläubiger beraten die Euro-Finanzminister am Freitag in Brüssel über die Bedingungen für ein drittes Hilfsprogramm. Das gab der niederländische Ressortchef und Eurogruppen-Präsident Jeroen Dijsselbloem am Mittwoch bekannt. Anders als angedacht würden die Minister nach Brüssel kommen und nicht nur am Telefon konferieren, teilte ein Sprecher Dijsselbloems auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit.