Juba (AFP) Ein Mitglied der Regierung des Südsudan hat sich vehement gegen das noch nicht unterzeichnete Friedensabkommen mit den Aufständischen ausgesprochen. Die am Montag in Äthiopien ausgehandelte Vereinbarung sei "ein Ausverkauf, und wir werden sie nicht akzeptieren", sagte Informationsminister Michael Makuei am Dienstag vor Journalisten in Juba. Im Gegensatz zum Rebellenführer Riek Machar unterzeichnete Präsident Salva Kiir das Abkommen bisher nicht und erbat sich zwei Wochen Bedenkzeit.