New York (dpa) - In seinem ersten Interview nach dem Rauswurf beim Wrestlingveranstalter WWE hat sich Star-Wrestler Hulk Hogan für den Gebrauch des "N-Worts" entschuldigt. Hogan hatte 2012 in einem Radio-Interview mehrfach das Wort "Neger" benutzt. Er sei kein Rassist, aber er hätte das, was er gesagt habe, niemals sagen sollen, sagte Hogan in der US-Fernsehshow "Good Morning America". Der Druck auf Hogan und WWE führte dazu, dass der Vermarkter sich von Hogan trennte. Er gilt als einer der erfolgreichsten Wrestler aller Zeiten.