Diyarbakir (AFP) Zwei im Südosten der Türkei festgenommenen britischen Journalisten droht ein Prozess wegen "Terrorvorwürfen". Den beiden Reportern und ihrem irakischen Übersetzer werde vorgeworfen, in "terroristische Aktivitäten" der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verwickelt zu sein, teilte ein Gericht im südosttürkischen Diyarbakir am Montag mit. Gemeinsam mit ihrem Übersetzer und ihrem Fahrer waren die Journalisten in der vergangenen Woche festgenommen worden. Der Fahrer wurde inzwischen freigelassen, wie ein AFP-Reporter berichtete.